Zu Ahnen: 10    Zum Ende dieser Webpage    Zu Flucht: 12
Home    Ahnen    Flucht    Karten    Fluchtwege    Diverses
Home > Ahnen > Verwandte - Linie Mattern

 

Verwandte - Linie Mattern

 

Wasgindt2

 

4. September 1941

 

Stehend, von links

 1  Frau Müller
 2  Herr Müller, Pfarrer
 3  Dorothea Gehrmann     2/4
 4  Grete Gehrmann, geb. Mattern    2/6
 5  Emma Weiß, geb. Mattern         4/6
 6  Richard Gehrmann
 7  Bruno Neumann
 8  Reinhold Weiß
 9  Ida Neumann, geb. Mattern       1/6
10  Mutter des Bräutigams ?
11  Luise Kalff, geb. Wasgindt, Schwester des Bräutigams
12  Edith Wasgindt, geb. Mattern    6/6, Braut
13  Johannes Kalff, Pfarrer
14  Lina Preuß, geb. Mattern        3/6
15  Karl Wasgindt, Bräutigam
16  Walter Preuß
17  Wilhelmine Mattern, geb. Weiß, Mutter der Braut
18  Elly Mattern, geb. Brandt
19  Gertrud Pelz, geb. Mattern      5/6
20  Waltraud Gehrmann      1/4
21   ?

 

Knieend und sitzend, von links

22  ?
23  Manfred Gehrmann       3/4
24  Ellinor Preuß  
25  Irene Preuß ?
26  ?
27  ?
28  Charlotte Weiß
29  Renate Weiß ?
30  Rudolf Gehrmann        4/4
31  Georg Neumann

 

Es folgt ein Ausschnitt aus einem Bericht, den Waltraud Hilke, geborene Gehrmann, am 24. Juli 2005 geschrieben hat.

Im Kriegsjahr 1941 fand die letzte Hochzeit in Kranthau statt, am 4. September heiratete Tante Edith den Karl Wasgindt aus Pr. Eylau, er war ein Bruder der Pastorin Kallf aus Eckersdorf, bei ihnen hatten sie sich kennengelernt. Trotz der Kriegszeit bot der Hof in Kranthau noch einmal alles auf, was zu einer Hochzeit gehörte. Lina und Walter waren charmante Gastgeber, Großmama sah ihre letzte Tochter nun unter der Haube und als Bäuerin auf Karl Wasgindts Hof.

Die Teilnehmer an dieser Hochzeit waren dann auch zum großen Teil diejenigen, die auch im Flucht-Tagebuch eine Rolle spielten.

Die Hochzeit war also am 4.9.1941. Ich nehme einmal an, daß die Aufnahme in Eckersdorf nach der kirchlichen Trauung entstand. Der Sohn der Gastgeber war damals mehr als 2 Jahr alt, erscheint aber nicht auf dem Bild, vielleicht hat man ihm damals schon angemerkt, daß er für religiöse Kulthandlungen eine Abneigung entwickeln wird.

Aber interessanter ist die Abwesenheit der Brüder der Braut. Alle vier Brüder waren vielleicht wegen dem Krieg weg.

Vom ältesten Bruder Fritz ist bekannt, daß er 1945 als vermißt galt. 1941 war er also am Leben, er hatte damals einen Sohn, 6 Jahre alt, und eine Tochter 5 Jahre alt, er ist abwesend, aber auch seine Frau und seine Kinder sind abwesend.

Vom zweiten Bruder Oswald ist bekannt, daß er am 19.4.1944 in Kroatien gefallen ist. Er war damals also auch am Leben, aber auch nicht anwesend. Er hatte drei Söhne, der jüngst war damals schon 3 Jahre alt, aber alle drei und ihre Mutter sind abwesend.

Der dritte Bruder, Franz, starb 1968, lebte damals also, er hatte damals einen 2 Jahre alten Sohn, aber seine Frau ist abwesend.

Der vierte Bruder, Bruno, ist auch nicht auf dem Bild, aber seine Frau ist anwesend, ist auf dem Bild, Nr. 18.

 


 

Nachtrag

Meine Cousine Helga Wasgindt hat mir eine Email geschickt, um herauszufinden, ob sie mich erreicht, und mir mitgeteilt: "Dir fehlen Namen (die ich alle habe) zu den Personen auf dem Hochzeitsbild meiner Eltern."

Ich war sehr erfreut über dieses Angebot und habe mich dafür bedankt und bekam dann vor ihr die fehlenden Namen. Hier nun die Ergänzung von Helga Wasgindt:

 

 1  Grete Müller geb. Wasgindt, Schwester des Bräutigams
 2  Gerhard Müller, Pfarrer
10  Marie Wasgindt, Mutter des Bräutigams
11  Luise Kalff geb. Wasgindt, verw. Schmidt, Schwester des Bräutigams
21  Otto Eising
22  Kurt Schmidt, Kurts Vater (Lehrer) ist noch vor seiner Geburt verstorben
25  Renate Weiß (und nicht Irene)
26  Friedrich Kalff
27  Annelies (ohne e) Müller
28  Charlotte Weiß
29  Irene Preuß

 


 

Zu Ahnen: 10    Zum Anfang dieser Webpage    Zu Flucht: 12
Home    Ahnen    Flucht    Karten    Fluchtwege    Diverses
Home > Ahnen > Verwandte - Linie Mattern